Gefährdung und Absicherung von Wirkaussagen

Erfahrene Praktiker haben bisher aus der Wirkstoff-Art und -Menge die berechtigten Wirkansprüche abgeleitet. Nun bringt die neue KVO-Leitlinie die durchaus berechtigten Wirkansprüche in die Gefahr fehlender gesetzlicher Zulässigkeit, auch wenn wie vorher die gleichen hochwertigen, wirksamen Wirkstoffkonzentrationen eingesetzt werden.

Express-Einführung in diese KVO-Leitlinie, (Inhalt, praktische Konsequenzen, praktische Beispiele, hilfreiche Ratschlägen), Befreiungsargumente bei  Borderline-Berührung mit dem AMG und das Qualitätszeichen zur sofortigen Erkennbarkeit hochwertiger Produkte für Kunden sind die Themenfelder des
 

ICADA-Workshop

Gefährdung und Absicherung von Wirkaussagen
am 27.März
10:30 Uhr bis 16:30 Uhr
im Cosmopolitan (Tagungszentrum im HBf Frankfurt)

 
Nutzen Sie Ihre Zeit effektiv: statt erst umfangreiche Richtlinien zu lesen, werden Sie bei ICADA direkt in die Praxis eingeführt.

Die Thematik wird mit praktischen Beispielen, werbewirksamen Interpretationen an der Grenze zum Arzneimittel (Borderline), Hinweisen auf einfache Nachweismethoden, kostenschlanke Wege zu werbestarken Wirkaussagen und elegante Alternativen durch das ICADA-Qualitätszeichen “Functional Cosmetic” anregend und sofort für Ihre Produkte praktisch anwendbar gemacht. Der Workshop ist technisch einfach verständlich, wird u.a. von RA Pflüger begleitet und ist auch geeignet für Neueinsteiger, Kaufleute und Juristen.

Am Rande des Workshops stellen wir Ihnen Beispiele für gut abgesicherte moderne Wirkstoff und Laborprüfmethoden vor.

 Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Teilnahmebestätigung erfolgt daher in Reihenfolge der Anmeldungsübersendung (Anlage). Das ICADA-Team freut sich, weitere Beiträge zur wirtschaftlichen Absicherung Ihres Unternehmens leisten zu dürfen
Ihr Dr.Reinhold A.Brunke